Rituelle Öffnung des Purkhang am 31. Mai 2012

Abgelaufen

Wie geplant begannen um 6:00 Uhr morgens die Zeremonien zur rituellen Öffnung von Kyabje Tenga Rinpoches Purkhang (Verbrennungsstupa). Unter der Leitung von Sangter Tulku, dem Vajrameister von Kloster Benchen Lama Tsültrim Rabten, dem Retreatmeister Lama Karma Gyatso und unseren drei Khenpos Sönam Gyurme, Tsöndrü und Tsewang, sowie Rinpoches engsten früheren Mitarbeitern und Verwaltern, Lama Geleg, Tenpa Yarphel, Sherab Wangchug, Jinpa Lodrö und Tashi Öser wurden die Vorbereitung für die Bergung von Rinpoches kostbaren Überresten aus den Ascheresten getroffen.

News from Benchen Monastery (May 26, 2012)

Kyabje Tenga Rinpoche's old attendants (shabji) Jinpa, Sherab, Geleg, Tashi Öser and I had a meeting and decided to open the cremation stupa (phur khang) that is closed at the moment on Thursday the 31st of May at 6:00 am. There will be a ritual ceremony. The relics of Kyabje Tenga Rinpoche that are there will be placed in a copper vase and the ashes will be put in brocade sacks. Then in a traditional procession these relics will be led in circumambulation around the Gompa and placed in Kyabje Tenga Rinpoche's personal room where they will remain for some time.

Kyabje Tenga Rinpoches Feuerbestattung

Abgelaufen

Der 23. Mai begann, wie vorgesehen, um 7:00 Uhr mit der rituellen Umrundung der Stupa von Svayambunath. Der kostbare Kudung wurde begleitet von vielen Schülern Rinpoches aus aller Welt, von Anhängern aus der Umgebung und von Angehörigen aller Schulen. Viele Menschen säumten mit Weihrauch, Blumen und Kathags die Straße. Manche boten spontan wohlklingende Gesänge dar, als der Kudung vorbeizog. Ungefähr um 8:30 Uhr kehrte die Prozession wieder ins Kloster zurück und Rinpoches Kudung wurde sofort in den Purkhang gelegt.

Verschiebung der Feuerbestattung auf 23. Mai 2012

Abgelaufen

Liebe Dharma Schwestern, Brüder und Freunde,

es tut mir sehr, sehr leid, aber wir mußten auf Grund der tibetischen Astrologie das Datum der Feuerbestattung verschieben. Die Konstellation der Sterne am 18. Mai, dem 28. Tag des 3. tibetischen Monats ist  "Thur Go Che" ("offenes Friedhofstor"), was eine erhöhte Möglichkeit für eine zweite Feuerbestattung in unserer Gemeinschaft bedeutet; außerdem ist an diesem Tag auch die Konstellation "Ba Den" und das bedeutet, dass man an dem Tag keine Standarten aufrichten und keine Gebetsfahnen aufhängen soll. Tut man es dennoch, wird die positive Wirkung ins Gegenteil verkehrt, anstatt Gutes zu tun, bewirkt es Schlechtes. Wir haben das ausführlich mit S.E. Drubwang Sangye Nyenpa Rinpoche besprochen und sind zu folgender Entscheidung gekommen:

Neuigkeiten vom Benchen Kloster (21. April 2012)

Abgelaufen

Hier in Kathmandu, Swayambhu Benchen, kommen weiter viele Menschen, um Kyabje Tenga Rinpoches Kudung ihre Achtung zu erweisen und Segen zu empfangen. Während der 49 Tage haben wir mehrere Klöster - auch Nonnenklöster - dazu eingeladen, verschiedene Pujas zu machen und Kyabje Tenga Rinpoche zu widmen. S.H.Karmapa hat empfohlen in der 7. Woche eine Kalachakra Puja hier im Kloster Benchen durchzuführen.

Überführung des kostbaren Kudung in die Maitreya Schrein-Halle

Abgelaufen

Drubwang Sangye Nyenpa Rinpoche hat den Prajnaparamita Lung am Freitag, den 13. April, beendet. Nachmittags gab Rinpoche die Langlebenseinweihung. Es kamen mehr als 5000 Menschen, die meisten von ihnen Einheimische. Wir haben die Langlebens-Pillen, die ausgegeben wurden, gezählt und uns alle gefragt, woher die Leute es gewußt haben.

28. Kagyü Mönlam - ein Rückblick

Kyabje Tenga Rinpoche hatte  Kathmandu am 4. Dezember verlassen und war über Varanasi nach Bodhgaya geflogen. Nach seiner Ankunft am 6. Dezember huldigte Kyabje Tenga Rinpoche bei seinem Antrittsbesuch S.H. Karmapa. Rinpoche freute sich sehr, S.H. Karmapa wiederzusehen.

Kyabje Tenga Rinpoche war eingeladen, am 900. Geburtstag des 1. Karmapa, Düsum Khyenpa, teilzunehmen. Die wunderbare, kunstvoll gestaltete Feier, die sich über zwei Tage erstreckte, begann am 8. Dezember.

Eine große Statue von Buddha Sakyamuni stand an höchster Stelle der Bühne. Vor ihr, etwas niedriger, stand eine Wachs-Statue des ersten Karmapa, Düsum Khyenpa, die S.H  Karmapa extra hatte anfertigen lassen. Diese lebensgroße Statue sah wirklich aus, als ob sie lebte!

Aktivitäten beim 28. Kagyü Mönlam für ein langes Leben der Drei Rinpoches

Diese besondere Ankündigung ist mit der Bitte verbunden, während des 28. Kagyü Mönlams an einer Langlebenspraxis für die drei Rinpoches Kyabje Thrangu Rinpoche, Vajrameister Tenga Rinpoche und Khenpo Tsultrim Gyamtso Rinpoche teilzunehmen.

Die Aufforderung zur weltweiten Teilnahme an der Langlebenspraxis während der glückverheißenden Zeit am 22. Dezember 2010 von 6:00 - 8:30 AM indischer Zeit (1:30 - 4:00 MEZ) geht an alle, die mit diesen drei Rinpoches verbunden sind, insbesondere an Klöster, Dharma Zentren und an alle Schüler mit einer Dharma- oder Samaya-Verbindung.

Weitere Informationen mit Links zum Download der entsprechenden Praxistexte und Gebete finden Sie auf der Kagyü-Mönlam-Webseite.

Viele Leute haben eine Spende für dieses Ereignis gegeben. Im Anschluss an die Zeremonie, als Rinpoche wieder in seinem privaten Zimmer war, überreichten eine Gruppe von Rinpoches Schülern zusammen mit Martin Boldt als Vertreter von Benchen Phuntsok Ling die gesammelten Spenden.

Rinpoche hat sich sehr gefreut und möchte jedem Spender ein kleines Geschenk zukommen lassen :)

Neuigkeiten aus Kathmandu

Abgelaufen
Am Montag, den 20. September 2010 begab sich der Ehrwürdige Kyabje Tenga Rinpoche in unser Retreatzentrum in Pharping, ein paar Kilometer vom Kloster in Kathmandu entfernt.

Rinpoche wird dort etwa einen Monat bleiben. Er wird dort sowohl die Belehrungen für die Drei-Jahres-Retreat-Gruppe weiterführen und als auch sein eigenes Retreat fortsetzen. Bevor Rinpoche nach Pharping ging, hat er ein kurzes einwöchiges Weiße-Tara-Retreat im Kloster gemacht.

Es freut mich, berichten zu können, dass Kyabje Tenga Rinpoche sich zur Zeit bester Gesundheit erfreut und sehr guter Dinge ist.

S.E. Sangye Nyenpa Rinpoche befindet sich z.Zt. in Dharamsala, wo er S.H. dem Karmapa sowie anderen Meistern die mündliche Übertragung für die Gesammelten Worte des Buddha, den Kangyur, gibt. Dies wird bis voraussichtlich 4.November andauern.

Grüße aus Nepal
Sherab Drime (Thomas)

Zurück in Kathmandu

21.05.2010  Rinpoche ist zurück in Kathmandu