Losar,  22. Februar 2012
In diesem Jahr hatte unser Kloster eine sehr schöne, ein Stockwerk hohe Mahakala-Statue zum Segnen der Zuschauer der Lama Tänze. Die Statue war unter Lama Sherabs kreativer Führung und mit der Hilfe unserer  begabten Mönche gebaut worden. Sie haben eine wunderbare Mahakala-Statue geschaffen, so wie  Kyabje Tenga Rinpoche es sich gewünscht hatte.

Am 19. Februar hatte Rinpoche genug Kraft, um in den Haupt-Lhakhang hinunter zu kommen und die neue Statue zu segnen. Am 22. Februar, dem tibetischen Neujahrstag, kam Tenga Rinpoche um 6:00 Uhr morgens zur Losar Zeremonie und blieb eine Dreiviertelstunde.

Mahakala

Rinpoche trank Tee und aß Glück verheißenden Reis. Das Wunderbare war: während dieser Zeit sah Rinpoche so gut aus, so wie immer, er lächelte, nicht die geringste Übelkeit, und er unterhielt sich mit dem Dorje Lopon. Kaum zu glauben, dass das ein- und dieselbe Person war. So etwas macht Rinpoche manchmal. Als Rinpoche in sein Zimmer zurückgekehrt war, wurde er wieder zu demselben kranken Menschen wie zuvor, liegend und nur gelegentlich sich aufrichtend. Allgemein jedoch war Rinpoches Gesundheitszustand heute ein wenig besser als gestern. Aber Kyabje Tenga Rinpoche wird definitiv diesmal nicht am Kagyu Mönlam teilnehmen.
Heute Morgen rief Kyabje Sangye Nyenpa Rinpoche Tenga Rinpoche aus Bhutan an. Sie sprachen miteinander und wünschten einander alles Gute.

So, das war’s von Benchen Nepal. Namaste und viele Tashi Deleks von Tempa.


Freitag, 24. Februar 2012
Kyabje Dilgo Khyentse Rinpoche hat Kyabje Tenga Rinpoche besucht und ihm alles Gute zum neuen Jahr und das Beste für seine Gesundheit gewünscht. Es war sehr schön und Tenga Rinpoche war sehr glücklich. Gestern hatte Rinpoche nur abends einen Anfall von Übelkeit. Heute geht es ihm etwas besser, keine Übelkeit. Wir hoffen, dass es Rinpoche weiter besser geht.
Das ist alles für heute.
Namaste und  Tashi Delek
Tempa