Kyabje Tenga Rinpoche flog am 31. August 2011 von Kathmandu nach Singapur, um mit Schülern und Freunden in Malaysia und Singapur seinen 80. Geburtstag zu feiern.

Aber wegen der Infektion seines Mittelfingers unterzog sich Rinpoche am 1. September einer Operation, bei der ihm das oberste Glied des Fingers abgenommen wurde. Rinpoche hat sich schnell davon erholt.

Auf dringendes Bitten von Benchen Karma Kamtshang Ling (BKKL) reisten Rinpoche und seine Begleitung am 13. September nach Johor Bahru in Malaysia, was nur 1 1/2 Autobahn- Fahrstunden von Singapur entfernt ist.

In den folgenden drei Tagen leitete Rinpoche die Weiße Mahakala Puja, um die wunscherfüllenden Vasen des Weißen Mahakala  zu weihen. Am letzten Tag der Puja gab Rinpoche die Weiße Mahakala Torma Einweihung..

Am 17. September feierte BKKL Kyabje Tenga Rinpoches 80. Geburtstag. Es gab ein sehr gut organisiertes Abendessen im Festsaal von Armansari. Als Rinpoche in Begleitung von Sangter Tulku Rinpoche kurz nach 19 Uhr ankam, saßen die meisten Gäste schon an ihren Plätzen und warteten darauf, Rinpoche zu begrüßen. Unter den geladenen Gästen waren der Erziehungsminister, Dato Seri Mohamed Khaled bin Nordin, Permas Staatsabgeordneter, Datuk M.M. Samy, Johors Jayas Staatsabgeordneter, Mr.Tan Cher Puk und andere Würdenträger.

Obwohl sie anderen Glaubensrichtungen angehören, überbrachten sie Rinpoche voller Respekt ihre besten Geburtstagswünsche. Der Minister hielt eine längere Ansprache mit Betonung auf der Religionsfreiheit in Malaysia und der Bedeutung von religiöser  Harmonie als Quelle des Friedens. Rinpoche begrüßte sie und sprach allen seinen Dank für Ihr Kommen aus.

Die Gäste wurden reichlich mit köstlichem Essen versorgt  und mit einer kulturellen Show einer professionellen Truppe aus Perak, einem anderen Staat Malaysias, unterhalten. BKKL hatte das Essen als Wohltätigkeitsabend organisiert. Eine örtliche chinesische Schule und ein Altersheim, die Benchen Free Clinic, ein Dialysegerät für ein Dialyse Zentrum und der BKKL-Welfare Fund gehörten zu den Nutznießern. Kyabje Tenga Rinpoche, der Minister und die politischen Vertreter überreichten den Vertretern der profitierenden Einrichtungen riesige Scheckattrappen. Lang anhaltender lauter Applaus erfüllte den Festsaal. Die Mitglieder des BKKL Komitees waren an diesem Abend ausser Rand und Band und mischten sich gegen Ende des Essens unter die Entertainer. Dieser glückverheißende Abend schloss damit, dass alle Rinpoche ein langes Leben wünschten und ihn baten, weiter das Rad des Dharmas  zu drehen.

Am folgenden Tag um 9 Uhr leiteten Kyabje Tenga Rinpoche, Sangter Tulku Rinpoche und die Benchen Lamas ein besonderes Langlebensgebet mit der Puja der 16 Arhats, an dem die  Komitee Mitglieder und Schüler teilnahmen. Zum Abschluss der Puja gab es eine Mandala Opferung von Körper, Sprache und Geist für ein langes Leben und die Gesundheit von Kyabje Tenga Rinpoche.

In BKKL  gab es Mittagessen für alle. Dann folgte eine Befreiungszeremonie. Mehr als 1000 Fische  jeder Größe wurden nach einer kurzen Chenrezig Puja und Mantra Rezitation freigelassen. Rinpoche segnete die Fische, bevor sie in einen See in der Nähe freigelassen wurden.

© Benchen Monastery Journal, Photos von Sherab Wangchuk