von Benchen Free Clinic am 5. September 2017

Wir haben den Sanitätseinsatz im Parsa-Distrikt in der von der Flut betroffenen südlichen Terai-Region Nepals abgeschlossen. Der Einsatz war vom Central Child Welfare Board der Regierung von Nepal  und dem Gesundheitsamt des Parsa-Distrikts organisiert worden, finanziell, logistisch und mit Einsatzkräften unterstützt von ADARA Development Nepal, Himalayan Medical Foundation und dem Kloster Benchen P. D.
 Am 28. August sind wir in Kathmandu aufgebrochen und  8 1/2 Stunden gefahren. Der Einsatz lief vom 29. bis zum 31. August, am 1. September sind wir zurückgekehrt. Unser Team bestand aus 2 Ärzten, 2 Krankenpflegern von ADARA, HMF und Benchen. In den drei Tagen behandelten wir 1618 Patienten, davon 27,3% Männer, 39% Frauen und 33,7% Kinder. 27,8% der Fälle waren Hautkrankheiten, 16,75% Magen-Darm-Probleme, 13, 3% betrafen ENT und Augen, 12,2% hohes Fieber, 5,52% Atemwege, 6,99% Blasen und 3,3% Herz und 4,4% Anderes.