Von Tempa Lama, 3. November 2016

Als Reaktion auf den Wunsch Seiner Heiligkeit des 17. Karmapas, dass Mönche ein Training zur Katastrophenvorsorge absolvieren sollten, begann der Iraner Dr. Behrouz Mogaddasi im Juni 2016, Kurse in Nepal durchzuführen.
Insgesamt 140 Mönche aus 15 verschiedenen Klöstern durchliefen das Training, das ursprünglich in Bodhgaya durchgeführt wurde. Nach Abschluss des Trainings gaben diese Mönche, zusammen mit Dr. Mogadddasi, die Anweisungen in ihren jeweiligen Klöstern weiter.


Anfang Oktober wurde das Training zur Katastrophenvorsorge für das Benchenkloster in Parphing abgehalten.

Diese Fotos wurden bei Lehrgangsende gemacht.

Am 27. Oktober demonstrierten die Mönche in der Benchen Shedra ihre bei diesem Kurs erworbenen Fähigkeiten zur Katastrophenvorsorge in Anwesenheit von Drubwang Sangye Nyenpa Rinpoche. Rinpoche wies sie darauf hin, wie wichtig eine gute Motivation und Freundlichkeit bei der Anwendung dieser Kenntnisse seien. Er zeigte sich sehr zufrieden mit den Anstrengungen der Mönche und den Ergebnissen, die sie erreicht haben.

Dies ist der Koordinator des Benchen Umweltschutz-Komitees, Karma Yönten Lophel. Er nimmt seine Verantwortung sehr engagiert wahr. Wir wünschen ihm eine erfolgreiche Fortsetzung seiner guten Arbeit.