Aus dem Büro des Kloster Benchen Phuntsok Dargyeling, Nepal, 8. August 2016

Zur freundlichen Kenntnisnahme für alle Mitarbeiter des Tsurphu Labrang, die die Unterstützung von Buddhas Lehren zu ihrem persönlichen Anliegen gemacht haben.

Der vor kurzem veröffentlichte Brief des höchsten Gyalwangs, Seiner Heiligkeit des Siebzehnten Karmapa, weist darauf hin, dass - um alle Hindernisse für die Halter von Buddhas Lehre im Allgemeinen und der Karma Kamtsang im Besonderen zu befrieden - die Praxis und Vollendung des Herzsutra (Prajnaparamitahridayasutra) und des Singhamukha als äußerst wichtig für alle Karma Kamtsang-Klöster angesehen werden müssen.

Unmittelbar nach dieser Veröffentlichung hat Kyabje Sangye Nyenpa Rinpoche der Vollversammlung des Benchen Klosters die dringende Notwendigkeit der Durchführung dieser beiden Praktiken dargelegt. Ohne zu zögern gab er die Leseübertragung für beides.

Und so haben sich alle in der Benchen Shedra am 8. August 2016 mit vollem Eifer und nach besten Kräften an die Erfüllung dieser Aufgabe gemacht.