Ein Überblick über die zu Reife und Befreiung führenden Linien der Übertragung und Unterstützung des Kagyü Ngagdzö

Von Drubwang Sangye Nyenpa Rinpoche

Die Haupttraditionen und der Strom an Erklärungen, durch die die Dharma-Schriften im Schneeland Tibet aufblühten, beruhen auf den Anstrengungen der alter Meister, die als die "Zehn Säulen" bekannt sind (Thönmi Sambhota, Vairocana, Kawa Paltsek, Chokro Lui Gyaltsen, Shang Yeshe De, Rinchen Sangpo, Dromtön Gyalwa Jungne, Ngok Lotsawa Loden Sherab, Sakya Pandita und Gokhukpa Lhatse). Der Dharma spiritueller Vollendung wurde hauptsächlich von den langen Linien der realisierten Halter der Übertragung verbreitet, die man überall als die Meister der Acht Großen Gefährte der Praxislinien kennt. Die Belehrungen eines dieser Gefährte sind Teil der Sammlung, die unter dem Namen Kagyü Ngagdzö bekannt ist.

Der König der Übersetzer, Marpa Chökyi Lodrö, der weder Gefahren noch Mühen scheute, reiste mehrere Male nach Indien um Dharmabelehrungen zu erhalten. Er traf zahlreiche  Siddhas, zu deren Füßen er studierte und allgemeine und besondere tiefgründige Dharmabelehrungen des Geheimen Mantrayana und der Vier Klassen des Tantra (Kriya-, Charya-, Yoga- und Anuttarayogatantra) erhielt. Insbesondere erhielt er den vollkommenen wesentlichen Kern der unübertrefflichen mündlichen Unterweisungen des geheimen Mantra von den glorreichen Meistern Naropa und Maitripa.

Nach seiner Rückkehr ins Schneeland Tibet traf Marpa Chökyi Lodrö schließlich seine vier ausersehenen Schüler, die weithin als die Vier Säulen bekannt sind. Nachdem er ihnen die tiefgründigsten Dharmaunterweisungen erteilt hatte, frei von jedem Gedanken an Gewinn für sich selbst, entstanden überall Linien von offensichtlich realisierten Erleuchteten, Linien, die als Marpa Kagyü bekannt wurden. Aus diesen entwickelten sich die späteren Übertragungslinien in authentischer Weise. Die allgemeinen und besonderen Unterweisungen der Lehren der Siegreichen wurden so in unübertroffener Weise, ohne fremde Einflüsse, weitergegeben. Wunderbar war in dieser Hinsicht der überragende Jamgön Kongtrul Lodrö Thaye, der durch die Aktivitäten seiner großen Güte all diese zur Reife und Befreiung führenden und befreienden Unterweisungen erhielt und bewahrte und sie in dieser wunderbaren Sammlung zusammenstellte. Diese Sammlung wurde überall berühmt als der Große Schatz der Kagyü-Belehrungen bzw. als Kagyü Ngagdzö Chenmo.

Ich hatte das Glück, direkt aus dem Mund meines geliebten Wurzel-Meisters, des Großen Vajradhara Kyabje Dilgo Khyentse Rinpoche, dessen Name schwierig auszusprechen und dessen Bedeutung so schwer zu verstehen ist, Gyurme Thegchog Tenpai Gyaltsen Palsangpo, diese Unterstützung der zur Reife und Befreiung führenden Unterweisungen vollständig zu erhalten, da ich glücklicherweise als geringster seiner Schüler dabei sein konnte. Und ich hatte auch das Glück, diese Übertragung mit all ihren Aspekten von dem liebenden Schützer, dem Großen Kenting Tai Situ Rinpoche, Pema Dönyö Drubpa Thrinle Künkhyab Chogle Nampar Gyalwai De persönlich zu erhalten.

Auf diese Weise kam die Übertragungslinie (der Ermächtigungen) von Jamgön Kongtrul Lodrö Thaye zum Dharma-König Jamgön Pema Wangchok Gyalpo (dem 11. Tai Situpa) und von ihm zu dem, der wie die Blüte der uns eigenen Gottheit ist, die auf unserem Haupt zu ruhen kommt, dem Herrn der Siegreichen, bekannt als Buddha Karmapa, Rangjung Khyabdag Rigpe Dorje (der 16. Karmapa) und weiter zu dem Großen Vajradhara Kyabje Dilgo Khyentse Rinpoche, durch dessen Güte ich sie erhalten habe.

Die Linie der mündlichen Lese-Übertragung für die acht Bände des Schatzes der Kagyü Unterweisungen und auch für die drei Bände der unterstützenden Schriften kommt von Jamgön Kongtrul Lodrö Thaye zu Jamgön Situ Pema Wangchok Gyalpo, dem 9. Sangye Nyenpa Karma Shedrup Tenpai Nyima und dem Großen Vajradhara Kyabje Dilgo Khyentse Rinpoche, von dem ich sie mit großer Ehrfurcht hören durfte

Eine weitere Übertragungslinie geht von Jamgön Kongtrul Lodrö Thaye zum 15. Herrn der Siegreichen, dem Karmapa Khakhyab Dewai Dorje, der höchsten Inkarnation von Ladro Norbu genannt Karma Gyurme Tsültrim Damchö Wangpo und von ihm zum Großen Vajradhara Kyabje Dilgo Khyentse Rinpoche, von dem ich auch diese erhalten habe.

Und schließlich ist da die Linie von Jamgön Kongtrul Lodrö Thaye zu Jamgön Situ Pema Wangchok Gyalpo, zum glorreichen Herrn der Siegreichen, Karmapa Rangjung Rigpe Dorje und weiter zum Dharma König Jamgön Situpa Pema Dönyö Drubpa Thrinle Künkhyab Chogle Nampar Gyalwai De, von dem ich wiederum das große Glück hatte die Übertragung zu erhalten.

Möge es Glück verheißen!