surrounding area

Benchen Phuntsok Ling ist ein buddhistisches Dharma Zentrum von Seiner Eminenz Sangye Nyenpa Rinpoche und Kyabje Tenga Rinpoche in Europa. Sangye Nyenpa Rinpoche wählte für diesen Platz den Namen "Benchen Phuntsok Ling", um die enge Verbindung zum Kloster Benchen Phuntsok Dargyeling in Kathmandu zu betonen.

1998 beschreibt Tenga Rinpoche in einem Brief an seine Schüler seine Vision von Benchen Phuntsok Ling:

"... dies soll ein Platz für Euch alle werden, an dem Ihr den Dharma praktizieren könnt, einige Wochen, Monate oder so lange Ihr wollt. Ziel ist es, einen dauerhaften Platz für Sommerkurse einzurichten... "

 

Zum Abonnieren des Benchen Phuntsok Ling Newsletters einfach dem Link folgen:  BPL Newsletter Abo

Der Link leitet zur Anmelde-Webseite weiter.

Viel Spaß!

Datenschutzerklärung

Anmeldedaten: Um sich für den Newsletter anzumelden, reicht es aus, wenn Sie Ihre E-Mailadresse angeben.

Der Versand des Newsletters erfolgen auf Grundlage einer Einwilligung der Empfänger gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO i.V.m § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG.

Kündigung/Widerruf - Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters.

Newsletter - Versanddienstleister
Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Versanddienstleisters 1&1 IONOS, Elgendorfer Str. 57, 56410 Montabaur.
Die Datenschutzbestimmungen des Versanddienstleisters können Sie hier einsehen: https://hosting.1und1.de/terms-gtc/terms-privacy/

 

sc2014Hier sind die Daten für das Sommerseminar 2020 in Benchen Phuntsok Ling in Allmuthen, Belgien.

Wie jedes Jahr findet vor der Periode mit den eigentlichen Dharma-Erklärungen ein dreitägiges Drölkar (WeißeTara) Retreat statt, und am Ende wird ein dreitägiges Gönkar (Weißer Mahakala) Retreat veranstaltet.

Weiße Tara Retreat   Mi. 22.07.   bis    Fr. 24.07.2019
Dharma Erklärungen
  Sa. 25.07.   bis    Mi. 05.08.2019
Weißes Mahakala Retreat   Do. 06.08.   bis    Sa. 08.08.2019

 

Ein detailliertes Programm zusammen mit den Anmeldeunterlagen folgt!

BuddhaDem Rat unseres ehrwürdigen Lehrers Tenga Rinpoche folgend werden wir auch in diesem Jahr zum tibetischen Neujahr (Losar) das Gebetsfest Mönlam (tib.: "smon lam") feiern.
Losar fällt dieses Jahr auf den 24. Februar 2020 und leitet das Jahr 2147, das Eisen-Maus-Jahr, ein. "Mönlam" bedeutet Wunschgebet.
Tibetische Buddhisten - Mönche, Nonnen und Laien - auf der ganzen Welt werden sich zu Losar zum Durchführen von Wunschgebeten zum Wohle aller Lebewesen versammeln. Wunschgebete haben eine sehr wichtige Bedeutung, da sie den Grundstein für unsere Zukunft legen. Alle Buddhas und Boddhisattvas sprachen unzählige Wunschgebete aus.

Buddha sagte:
Bis zu den Grenzen des blauen Himmels,
Bis zu den Enden der fühlenden Wesen,
Bis zum Ende von Karma und Gebrechen,
So weit reichen die Grenzen meiner Bestrebungen.

In Benchen Phuntok Ling werden wir unter der Leitung von Lama Ngawang Tsultrim das Gebet "Der König der Wünsche: Das Noble Streben nach vorzüglichem Verhalten" so häufig wie möglich rezitieren.

Bitte schon am Freitag, 21. Februar um 19 Uhr anreisen!

Beginn:  Samstag,  22. Feb.    um 10:00 Uhr 
Ende: 
Sonntag, 
23. Feb. 
  
um 16:00 Uhr 
 

Bitte beachten Sie auch die allgemeinen Hinweise zu den Kursen und Retreats in Benchen Phuntsok Ling. Hier finden Sie auch Informationen zur Anmeldung und zu weiteren Veranstaltungen in Benchen Phuntsok Ling.

music

Entsprechend dem Wunsch unseres ehrwürdigen Lehrers Tenga Rinpoche lehrt Lama Ngawang Tsultrim in diesem Workshop die traditionellen Pujas (tantrischen Zeremonien) und die damit einhergehenden Rituale. Kyabje Tenga Rinpoche war selbst Vajra-Meister, was bedeutet, dass er alle tantrischen Rituale vollständig beherrschte und zu deren Weitergabe autorisiert war.

So wie einst die Rituale von Indien nach Tibet kamen und von den Tibetern erlernt wurden, so gilt es heute, die Übertragung der Linie in den Westen fortzuführen.

Das Ziel besteht darin, dass die westlichen Sangha-Mitglieder in der Lage sind, die traditionellen Pujas eigenständig durchzuführen. Es ist geplant, in jedem Jahr eine Puja vollständig zu erlernen. Es wurden bereits die Mahakala-Puja, die Bardo-Puja und die Milarepa Tsok Puja zur Freude von unseren Lehrern erfolgreich gemeistert.

Dieses Jahr wird die Bedeutung der Milarepa Tsok Puja mehr erklärt werden, und die zugehörige Musik wird intensiv geübt werden.

Die nächsten Übungswochenenden finden an den folgenden Terminen statt (Beginn jeweils Freitag 19:00 Uhr und Ende Sonntag 12:00 Uhr):

28. Februar - 1. März 2020

3. Juli - 5. Juli 2020

Jeder ist zur Teilnahme herzlich willkommen. Es werden keine Voraussetzungen benötigt. Texte und Instrumente werden vom Zentrum gestellt. Zu Planungszwecken wird um rechtzeitige vorherige Anmeldung gebeten.

Bitte beachten Sie auch die allgemeinen Hinweise zu den Kursen und Retreats in Benchen Phuntsok Ling. Hier finden Sie auch Informationen zur Anmeldung und zu weiteren Veranstaltungen in Benchen Phuntsok Ling.

Buddha Akshobhya gehört zu den fünf Dhyani-Buddhas, die Herrscher über feinstoffliche Bereiche, auch als „Reine Länder“ bezeichnet, sind.
Im Mandala ist Akshobhya dem Osten zugeordnet. "Akshobhya" (tib.: "Mitrugpa") bedeutet "Der Unerschütterliche". Dies bezieht sich insbesondere darauf, dass er von Ärger und Aggressionen unberührt bleibt. Er stellt das Oberhaupt der Vajra-Familie dar. Seine blaue Körperfarbe steht symbolisch für die spiegelgleiche Weisheit sowie die Umwandlung des Geistesfaktors Zorns in die spiegelgleiche Weisheit. Im Alltagsgeschehen richten wir im Zorn eine kraftvolle Energie auf etwas, das sich scheinbar im Außen befindet. Erkennen wir jedoch im Gegenüber den Spiegel unserer eigenen Persönlichkeit, kann der Zorn transformiert werden und Mitgefühl weichen.

Seine Heiligkeit der 17. Karmapa Ogyen Trinley Dorje betont immer wieder die Verbindung zwischen Buddha Akshobhya und der Karmapa Linie: Akshobhya erscheint im höchsten Tantra, dem Anuttarayoga, wo er als Repräsentant der nicht-dualen Weisheit des erleuchteten Geistes der Buddhaschaft angerufen wird. Darüber hinaus gibt es auch eine besondere Verbindung zur Schwarzen Kronenzeremonie. Die Akshobya Praxis ist gemäß seiner Heiligkeit des 17. Karmapa’s Ogyen Trinley Dorje gerade während unseres aktuellen Zeitalters von besonderer Wichtigkeit und von großem Nutzen.

In diesem Kurs wird Lama Ngawang Tsultrim die Akshobhya Praxis erklären und wir werden unter seiner Leitung die entsprechende Meditationspraxis gemeinsam durchführen.

Wichtiger Hinweis: während des Kurses dürfen weder Fleisch, noch Zwiebeln, noch Knoblauch gegessen und es dürfen weder Alkohol noch Nikotin konsumiert werden.

Beginn:  Freitag,  13. März    um 19:00 Uhr 
Ende: 
Sonntag,  
15.März
 
gegen 12:00 Uhr
 

Bitte beachten Sie auch die allgemeinen Hinweise zu den Kursen und Retreats in Benchen Phuntsok Ling. Hier finden Sie auch Informationen zur Anmeldung und zu weiteren Veranstaltungen in Benchen Phuntsok Ling.